World Drone Prix 2016

World Drone Prix Logo

Wie bereits in meiner Zusammenfassung für div. Events erwähnt, findet bald das Event in Dubai 'World Drone Prix' statt. Hierzu gibt es hier und da einige interessante Infos. Die sind jedoch teilweise so weit verstreut, dass ich sie euch hier gerne zentralisiert sammeln und mitteilen möchte. Ebenfalls werde ich bis nach dem Event über die Entwicklung berichten und diesen Blogeintrag immer wieder updaten. Also bleibt dabei und somit immer auf dem laufenden, was den World Drone Prix mit einem Preisgeld von insgesamt $1.000.000 angeht.


UPDATES

Die Updates werden ebenfalls auf der Facebook-Seite gepostet: http://www.facebook.com/GlobalhawkFPV

12.03.2016

Die Gewinner des Rennens sind:

1. Platz: Tornado X-Blades BANNI-UK
2. Platz: Dubai Dronetek
3. Platz: VS Meshcheriakov

Die weiteren Preise und dessen Gewinner findet ihr hier. (Here you can find all other winners)

Habt ihr Fragen / wollt ihr Feedback geben oder sonstige Anregungen? Ich freue mich über jede Mail, die ihr mir an mail@raceband.de schreibt!

Hinzugefügt: Finale
Hinzugefügt: Halbfinal Tabelle
Hinzugefügt: Tagesbericht Tag 06
Update: Ergebnisse / TOP16
Update: Gallerie der WDP mit vielen neuen Bildern

11.03.2016:

Hinzugefügt: Ergebnisse / TOP 16
Hinzugefügt: Chat für den Austausch
Update: Rennstrecke
Update: Zeiten / Race Schedule
Hinzugefügt: Kamera- und Eventlageplan
Update: Training

10.03.2016:

Hinzugefügt: Qualifizierungsergebnisse Freestyle
Hinzugefügt: Bild des HD-Video-Systems
Update: Tagesbericht Tag 04
Info: Für das Team Red:Bee habe ich nun die Redaktionelle Arbeit übernommen und schreibe auf ihrer Facebook-Seite nun dedizierte Infos über die Teamerfahrung (mit vielen Bildern und Videos!)

09.03.2016:

Update: Zeiten vor Ort
Hinzugefügt: ERGEBNISSE DER QUALIFIZIERUNGEN (TOP 32)
Upload: Highlights des zweiten Tages
Info: Wegen dem Wetter sind alle Trainings für heute abgesagt worden. (09.03.2016 11:45)
Info: In Dubai sind heute extreme Wetterbedinungen. Flughäfen, Schulen und Straßen sind geschlosen. Gebäude wurden bereits schwer beschädigt. In der Rennstrecke ist angeblich ein Blitz eingeschlagen, daraufhin gab es dort einen Brand (diese Info ist noch nicht verifiziert) (09.03.2016 11:28 Uhr)

08.03.2016:

Hinzugefügt: Supporter
Upload: Video der schnellsten Runde von gestern (Luke Bannister)
Hinzugefügt: Eigene Gallerie für die WDP – Bilder des ersten Tages
Hinzugefügt: Ergebnisse / Tagesberichte

07.03.2016:

Upload: Highlights des ersten Tages
Upload: Neues Video (das erste dieser Art) der Rennstrecke
Hinzugefügt: 3D-Shot der Rennstrecke
Update: Standorte der Kameras für den Livestream
Hinzugefügt: Erstes Video über die Qualifikationsrunden
Hinzugefügt: YouTube Kanal erstellt.
Hinzugefügt: Absolutes Exklusivmaterial seitens WDP wurde zur Verfügung gestellt! (YouTube)
Info: Dieser Blog ist nun ebenfalls Teil der offiziellen Pressekonferenzen der WDP.

06.03.2016:

Updated: TBS CROSSFIRE Info
Hinzugefügt: Live Stream Daten
Hinzugefügt: Top und Side-View der Qualifizierungsstrecke
Hinzugefügt: Flythrough-Video der Qualifizierungsstrecke

05.03.2016:

Hinzugefügt: Album mit Fotos rund um das Event (aktuell viele Fotos vor dem Abflug)
Update: Facts
Hinzugefügt: Probleme mit Crossfire – Aktuelle Infos
Info: Nun habe ich mit dem Media-Team des Veranstalters Kontakt. Nach dem Event wird mir Material zur Verfügung gestellt, welche hier ebenfalls veröffentlich werden (dürfen).

04.03.2016:

Update: Technische Anforderungen
Update: Wann findet der World Drone Prix 2016 statt?
Hinzugefügt: Strafen
Hinzugefügt: Der Ablauf vor Ort
Hinzugefügt: Streckenabschnitte
Hinzugefügt: Bild der vertikalen Hindernisse
Hinzugefügt: Video von einem Teil der Renn-Strecke
Hinzugefügt: Genaue Daten und Zeiten
Hinzugefügt: Infos über den Ticket-Verkauf

03.03.2016:

Hinzugefügt: FAQ – Technische Fragen
Info: Die Tickets für die deutschen sowie österreichischen Teams sind sowohl für die Flüge als auch für die Hotels eingetroffen.

02.03.2016:

Hinzugefügt: Pylonen-Fotos
Hinzugefügt: Qualifizierungsvideo
Hinzugefügt: PROMO: McLaren-Full-Video (Rennen: Drohne gegen McLaren 650S von der Polizei Dubai)

01.03.2016:

Hinzugefügt: GetFPV QAV-RXL
Hinzugefügt: W.O.R.D. CODE (Regelwerk)
Hinzugefügt: PROMO-Aktionen
Zusammenarbeit: Red:Bee – Dieser Blogeintrag wird mit Infos direkt aus Dubai mithilfe des REDBEE Racing Teams aktuell gehalten. Somit habt ihr Infos direkt aus dem Geschehen! In diesem Zusammenhang wurde dieser Eintrag ebenfalls bei Red:Bee veröffentlicht. (https://redbee.de/de/content/9-wdp16#)


SUPPORTER

Die meisten Informationen finde ich über sämtliche Kanäle heraus. Hierzu werde ich einen dedizierten Blogeintrag schreiben, da die Arbeit extrem Zeitaufwändig ist, da ich versuche, jede Information mit mindestens 2-3 Gegenstellen zu verifizieren. Für neue Informationen sowie Verifizierungen bin ich auf Leute angewiesen, die vor Ort sind. Darunter zählen unter anderem:

Team RedBee  jtlshoplogo team-black-sheep rotorriot_logo_sidetext_blk_1453818793__86214

 

Wo findet der World Drone Prix 2016 statt?

SkyDive Dubai

Al Sufouh road, Dubai
+97144573212



Wann findet der World Drone Prix 2016 statt?

Besucherzeiten:

07.-08.03.2016: Training der Qualifizierungsstrecke für die Teampiloten (Start: 10:00 Uhr morgens)
09.-10.03.2016: Weiteres Training (16:30 Uhr bis 20:00 Uhr)
11.03.2016: Rennen der 32 Teams (Rennzeit von 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr) – Eventzeit: 15:00 Uhr – 21:00 Uhr
12.03.2016: Finale mit 16 Teams (Rennzeit von 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr) – Eventzeit: 15:00 Uhr – 21:00 Uhr

Der Ablauf vor Ort

07.-08.03.2016
Die Teams werden gebeten, 09:00 Uhr vor Ort zu sein, um sich der Reihe nach für die Qualifizierungs-Runden anzumelden. Sobald die Registrierung beendet ist, bekommt jedes Team eine Nummer sowie das Zeitfenster für die Qualifizierungs-Strecke, das Treffen vor dem Rennen sowie für Interviews.

Zeit Zeitplanung berücksichtigt die Vorbereitungen der Ausrüstung von jedem Team vor den Qualifizierungs-Runden.

07.03.2016

  • Die Teams werden durch die "Dubai 2016 Indoor" Qualifizierungs Strecke fliegen.
  • Jedes Team hat fünf Minuten und wird aufgefordert, soviele Runden wie möglich zu fliegen. Die Schiedsrichter werden daraus die schnellste Runde bewerten. Die schnellste Runde wird als offizielle "Qualifier Day 1" Zeit festgelegt.

08.03.2016

  • Die Teams werden durch die "Dubai 2016 Indoor" Qualifizierungs Strecke fliegen.
  • Jedes Team muss starten und fünf Minuten ohne Unterbrechung und ohne Absturz fliegen.
  • Die Gesamtzeit wird als offizielle "Qualifier Day 2" Zeit gewertet.

Zusammenfassung – Updated

Dies sind nicht die Besucherzeiten, daher unterscheiden sich die Daten von den im oberen Abschnitt!

    Piloten Zelt Öffentlicher Bereich VIP Bereich TV-Gelände
07.03.2016 Geschlossen Geschlossen Geschlossen Geschlossen
08.03.2016 Qualifizierungen 10:00 – 14:00 Geschlossen Geschlossen Geschlossen
09.03.2016 Freie Trainings Strecke 10:00 – 20:00 10:00 – 20:00 10:00 – 20:00 10:00 – 20:00
10.03.2016 Test Renn-Strecke 10:00 – 20:00 10:00 – 20:00 10:00 – 20:00 10:00 – 20:00
11.03.2016 Die letzen 32, Eleminierungs-Runden 15:00 – 22:00 15:00 – 22:00 15:00 – 22:00 15:00 – 22:00
12.03.2016 Die letzten 16, Finale 15:00 – 22:00 15:00 – 22:00 15:00 – 22:00 15:00 – 22:00

Der Streckenbereich kann nur auf spezielle Anfrage betreten werden und muss zu jeder Zeit von einem "Filmmaster Liason" begleitet werden.

Der Pitlane bereich ist nur auf spezieller Anfrage geöffnet!

Rennzeiten 11.03.2016:

Hier sind die heutigen Zeiten! (Schedules below the picture)

Bitte beachtet, dass alle hier angegebenen Zeiten GMT+4 (Dubai Zeit) sind. Die deutsche Zeit ist -3 Stunden (12 Uhr Mittags -> Gates Open)

RaceTimes

Rennnummer / RACE Stuhlnummer / CHAIR TEAM NUMMER / TEAM NUMBER Team Name
RENNEN 01 / RACE01 1 58 KT D RUSH TEAM
RENNEN 01 / RACE01 2 48 SIGANDRONE
RENNEN 01 / RACE01 3 36 LUFTRAUSER
RENNEN 01 / RACE01 4 62 DUBAI DRONETEK
       
RENNEN 02 / RACE02 1 44 DRONEXLABS
RENNEN 02 / RACE02 2 23 CHARPU FPV
RENNEN 02 / RACE02 3 59 D1
RENNEN 02 / RACE02 4 37 AUTEK RACING
       
RENNEN 03 / RACE03 1 08 TORNADO X-BLADES KENT
RENNEN 03 / RACE03 2 15 VS MESHCHERIAKOV
RENNEN 03 / RACE03 3 39 DRONE WORX DUBAI
RENNEN 03 / RACE03 4 22 GIGA 5 MINCHAN TEAM
       
RENNEN 04 / RACE04 1 05 TORNADO X-BLADES DANI PACHA
RENNEN 04 / RACE04 2 21 ZOOMAS FPV
RENNEN 04 / RACE04 3 14 TEAM AWKBOTS
RENNEN 04 / RACE04 4 53 FREYBOTT
       
RENNEN 05 / RACE05 1 52 AIRVUZ
RENNEN 05 / RACE05 2 56 VINCBEE TEAM
RENNEN 05 / RACE05 3 32 NO LONGER NOOB
RENNEN 05 / RACE05 4 26 ROTOR RIOT STEELE
       
RENNEN 06 / RACE06 1 10 TORNADO X-BLADES DRONSKY
RENNEN 06 / RACE06 2 50 TBS UNITED KINGDOM
RENNEN 06 / RACE06 3 61 TEAM MRP
RENNEN 06 / RACE06 4 03 TORNADO X-BLADES CHI
       
RENNEN 07 / RACE07 1 38 DUTCH DRONE RACE TEAM SQG
RENNEN 07 / RACE07 2 04 TORNADO X-BLADES BANNI-UK
RENNEN 07 / RACE07 3 06 TORNADO X-BLADES BAD SIDE84
RENNEN 07 / RACE07 4 43 FPVMODEL
       
RENNEN 08 / RACE08 1 40 TEAM BLACKSHEEP AUSTRALIA
RENNEN 08 / RACE08 2 57 GIGA 5 YOUNGROK TEAM
RENNEN 08 / RACE08 3 25 ROTOR RIOT NOWAK
RENNEN 08 / RACE08 4 13 TORNADO X-BLADES METAL DANNY

TICKETS

Besucher können sich über diese Seite Tickets kaufen. Der Verkauf begann am 03.03.2016 und es sind noch alle Arten der Tickets verfügbar.

 
VIP 1,000.00 AED (248,00 €)
Grandstand 250.00 AED (62,00 €)
Fanzone 100.00 AED (24,00 €)

DIE RENNSTRECKE

Die wichtigsten Punkte und Ziele der Strecke / des Rennens sind:

  1. Erreiche das Ziel.
  2. Flieg' mit einer eigenen Strategie.
  3. Behalte die Drohne zu jeder Zeit bei der Rennstrecke.
  4. Passiere alle Hindernisse ohne Fehler.
  5. Fliege durch die Joker Lane einmal und wirklich nur einmal während des Rennens. Die Joker Lane darf einmal benutzt werden, egal wann, ausser während der letzten Runde.
  6. Bekomme so wenig Strafen wie möglich.

Streckenabschnitte:

Joker Lane (Pflichtweg)

Joker_Lane

Shortcut Lane (Optional)

Shortcut_Lane

Shortcut (Optional)

Shortcut

Der Weg darf nur einmal benutzt werden, zu jeder Zeit während des Rennens ausser in der letzten Runde. Wenn man die Joker-Lane nicht geflogen ist, wird dies als nicht vollständiges Rennen gewertet. Wenn man einmal durch die Shortcut-Lane geflogen ist, darf man einmal durch den Shortcut fliegen. Diese Möglichkeit darf nur einmal im Rennen genutzt werden. Der Weg darf nur genutzt werden, wenn man vorher die Shortcut-Lane passiert hat. Diese Möglichkeit darf nur einmal während des Rennens genutzt werden.
     

RaceTrack

Hier ist ebenfalls ein Video über die Rennstrecke:

Complete Race Track Animation

Die Rennstrecke wurde aus Pylonen gebaut, welche explizit hierfür entwickelt wurden:

Track Race View Race Track
Race Track Pylon Race Track
Live Dubai Track View over Dubai
Vertikale Hindernisse  

#

Die Pylonen sind beweglich:

#todayssitevisit #skydivedubai #worlddroneprix2016 Structures almost complete for the unique World Drone Prix

A video posted by malky3569 (@malky3569) on

 

STRAFEN

Während beiden Qualifizierungstagen müssen alle Teams die gesamte "Dubai 2016 Indoor" Qualifizierungs Strecke vollständig fliegen. Unfälle, wie unter anderem Probleme mit dem Durchflug/Überflug eines Hindernisses, einem Crash oder das Fliegen in die falsche Richtung gibt dem Team eine Strafzeit, welche zum Ende hin summiert und ausgewertet wird.


QUALIFIKATION

Wer konnte sich wie qualifizieren?

Man konnte sich als Team qualifizieren. Insgesamt werden die Kosten vom WDP Veranstalter für 32 Teams getragen. Um sich dafür als Team zu qualifizieren, müssen folgende Positionen besetzt werden:

Pilot: Der Pilot kontrolliert die Drohne und ist mit einem Live-Bild (FPV) also direkt auf den Flug fokussiert.

Navigator: Der Navigator teilt dem Piloten mit, wie die Umgebung rund um die Drohne beschaffen ist und was unmittelbar zu beachten ist (Hindernisse, die der Pilot (noch) nicht sehen kann), um auch das Regelwerk einzuhalten.

Techniker: Der Techniker ist zum einen für den Zustand (vor, während und nach dem Turnier) der Drohne und zum anderen für die Einhaltung des W.O.R.D. CODEs verantwortlich. (World Organization for Racing Drones Regelwerk)

Pit Stopper: Die Pit Stopper sind dafür zuständig, eine abgestürzte Drohne wieder auf die Strecke zu bringen (wenn sie auf dem Kopf liegt z.B.). Hierbei müssen sie auf ihre eigene Sicherheit besonders acht geben.

Team Manager: Der Teammanager muss an allen Meetings des Turniers teilnehmen sowie alle Methoden/Prozeduren sowie Regeln verstehen um wiederum darauf zu achten, dass sein Team diese einhält.

Registriert wird auf der Webseite www.worlddroneprix.com, man bekommt eine Benachrichtigung, sobald die Qualifizierungen weltweit starten. Sobald man sich qualifiziert hat, werden die Flug- und Aufenthaltskosten komplett übernommen.

Sofern man es nicht geschafft hat, in dieser Phase bereits qualifiziert zu werden, findet ein weiteres Qualifying in Dubai statt, um sich für das eigentliche Rennen einen Platz zu sichern. Für diese Qualifizierungs-Runde müssen die Reisekosten jedoch komplett selbst getragen werden.

Kriterien für die Qualifizierung

Jeder Pilot sendet sein Qualifikations-Video ein, welches von einem Gremium der W.O.R.D. bewertet wurde. Das Video wurde auf Performance des Fluges, Manövrierung der Drohne sowie das Intro der eigenen Person bewertet. Zusätzlich zählten als Bonus eigene Stunts sowie die Geographische Lage (damit man ein möglichst breites, geographisches Spektrum im Turnier abdeckt).

Das Video musste zusätzlich jeden dieser Punkte beinhalten:

Ungeschnittenes Video der FPV-Kamera, welches den Flug einer Strecke mit folgenden minimalen Anforderungen aufnimmt:

  • Präsentation des Teams
  • Eine 180° Kurve
  • Vier 90° KurvenSinkflug von 10 Metern
  • Einen Pit Stop
  • Einen Kilometer Strecke – auch als Summe mehrerer Runden möglich

Hier ist ein Beispiel, wie ein Qualifizierungs-Video aussieht:

Wer ist qualifiziert?

TEAM-OVERVIEW

DUTCH DRONE RACE TEAM SQG D1 VS MESHCHERIAKOV SIGADRONE
DRONE X LABS – RTF TEAM AIRVUZ NO LONGER NOOB OVNI-RACING
GRAUPNER G-FPV RACING MOKA TEAM HOVERSHIP REDBEE RACING
GIGA 5 MINCHAN TEAM PYRO GRAVITY GOONS FPV ROBOTICS
TEAM BLACK SHEEP UK SOLLE RIVERSIDE ELITE FPV NOMADS
ROTOR RIOT NOWAK FPVMODEL NEUNEUS TEAM CHARPU FPV
FPV RACING MEXICO TEAM MRP TEAM AWKBOTS VS SOROKIN
TEAM BIG WHOOP EFLY DRONE DRONEXLABS KT D-RUSH

Qualifizierungsstrecke (Indoor)

07.03.2016:

Die Qualifikationen haben begonnen.

Das ist ein Video der Indoor-Strecke für die Qualifizierung, welche bis jetzt jedoch noch nicht verifiziert ist. (06.03.2016 14:00 Uhr) (Verifiziert)

Qualifizierungsstrecke

Qualifizierungsstrecke  

TECHNISCHE ANFORDERUNGEN

Batterie
4s, 75C Maximum Discharge Rating LiPo Battery

Funke
Wird vom Piloten mitgebracht, muss auf 900MHz oder 433MHz funken.
(Warum: beide Frequenzen können mit SBUS genutzt werden, 2.4GHz wird bereits von dem HD-Video-System genutzt)

Video System
Standard Sender mit Antenne, 5.8GHz, wird von WDP gestellt. Empfänger werden an den Teamstationen von WDP gestellt. Piloten bringen ihre eigenen FPV-Brillen mit.

Frame Größe
Die Frame Größe ist offen, also nicht beschränkt. Die Frames müssen jedoch das von WDP gestellte Equipment mit an Board nehmen können.

Failsafe
Die Piloten müssen den Failsafe-Modus aktivieren, falls das Signal zur Funke unterbrochen wird oder die Funke ausfällt. Die Motoren müssen im Failsafe-Modus sofort stoppen.

Tracking System
Das System wird im HD-System integriert sein.

HD Video System
Das System wird nur für das Rennen der 32 Piloten benutzt. Das System arbeitet auf 2.4GHz mit folgenden Spezifikationen:

  • < 200 Gramm Gewicht
  • 10W Stromaufnahme
  • XT-60 Stecker (Buchse)
  • 95x61x25mm

Beleuchtung
Jedes Team muss LED-Streifen hinten sowie auf den Armen befestigen. Die Beleuchtung ist von den Teams selbst mitzubringen und vor dem Rennen anzubringen.

Timing System
Aktives RFID, nur für die Qualifikationsrunden

  • 17 Gramm
  • 36x40x9mm
  • Hat eine eigene Batterie

Infrarot Sensor für das Rennen

  • 5 Gramm
  • 50x15mm
  • Hat eine eigene Batterie

Da das Video-System ziemlich groß ist, muss man entsprechenden Platz auf seinem Frame mitbringen.

Video System

HD Video System

GetFPV hat hierzu einen passenden QAV-RXL mitsamt 6" Armen.

Lumenier QAV-RXL

Probleme mit Crossfire – Infos

Aufgrund des Regelwerkes seitens W.O.R.D. ist man gezwungen, Alternativen für den Sender und somit auch den Empfänger zur Steuerung des Racers zu suchen. Eine Alternative zeigt sich in dem TBS Crossfire-System. Hierbei treten jedoch bei vielen div. Probleme auf. Diese Problem sind natürlich verheerend und die Infos zur Behebung entsprechend wichtig.

Handbuch des TBS Crossfire Systems

Auch diese Infos werden hier nach und nach aktualisiert. Bisher gibt es folgende Berichte:

  • Nach ca. 20-50m reisst die Verbindung ab und der Failsafe tritt ein. (Manche berichten auch, dass der Failsafe nicht getriggert wird, die Verbindung jedoh dennoch abgerissen ist)

06.03.2016 20:00 Uhr:

Ein wichtiges Update wurde nun veröffentlicht. Das Update wird mittels dem TBS Agent installiert.
TBS hat hierfür eigens ein Video bereitgestellt:

05.03.2016 20:00 Uhr:

TBS bereitet ein Update für das Crossfire-Modul vor. (Name: TBS CROSSFIRE DUBAI)

Durch die FPV racing community und das rege Feedback ist ein BUg innerhalb der letzten CROSSFIRE Firmware (v1.20) gefunden worden.

Die schlechten Nachrichten sind, dass ein Downgrade auf v1.09 KEINE Option ist, da sie nicht den Anforderungen für FPV Rennen entspricht. Die guten Nachrichten sind jedoch, dass das Problem innerhalb von v1.20 durch das setzen der Option TELEMETRY OFF umgangen werden kann.TBS_Crossfire

Sofortige Lösung: Drückt den Joystick für 3 Sekunden, um in das Menü zu gelangen. Stellt sicher, dass die Drohne eingeschaltet ist (Strom hat) sowie eine Verbindung zum TBS Crossfire besteht. Dann wählt "RX Micro" aus und stellt sicher, dasss TELEMETRY auf OFF gestellt ist.Das muss für JEDEN MICRO RECEIVER / RACER erledigt werden!

TBS bereitet nun eine angepasste Firmware vor, welche "TBS CROSSFIRE DUBAI" heissen wird und einige Optionen entfernt sowie Standardeinstellungen übernimmt, welche dafür bekannt sind, dass sie mit FPV-Rennen kompatibel sind.

Die Firmware wird ungefähr am Sonntag, 06.03.2016 Nachmittag oder späten Abend (Dubai Zeit) verfügbar sein. Die aktuelle Firmware v1.20 wird zurück in BETA status versetzt. Software Updates weden mit dem TBS Agent durchgeführt. Bitte prüft das Update Sonntag Nacht nocheinmal.

TBS entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und hoffen, dass das Problem euer Vertrauen in das TBS CROSSFIRE System nicht beeinträchtigt. Fehler können passieren, besonders bei größeren Firmwareupdates wie diesen. Das Ziel von TBS CROSSFIRE war immer, ein hoch zuverlässiges Funksignal zur Verfügung zu stellen, daher nehmen sie diese Probleme sehr ernst.

Während TBS jede Sekunde dazu verwendet, die Probleme innerhalb der v1.20 zu beheben, empfiehlt TBS dringend, die Firmware-Version TBS CROSSFIRE DUBAI sobald sie Verfügbar ist, zu benutzen. Sobald sie installiert ist, wird der CROSSFIRE TX (Sender) rot, grün und weiss pulsieren, als Gruß mit den Farben der Flagge der vereinigten Emirate. Die nächste v1.20 wird absolut klasse und TBS verspricht immer an der Spitze zu bleiben, was RC Technologie angeht.

Das Dokument mit aktuellen Konfigurationen findet ihr unter FPV Racing with TBS CROSSFIRE

05.03.2016: 14:45 Uhr:

Erste Info, um das Problem zu beheben, welche jedoch aktuell von TBS noch exzessiv getestet wird:

Das Problem tritt auf, wenn man Failsafe aktiviert hat und in Kombination damit ebenfalls TELEMETRY ON eingestellt hat. Sobald ihr also Failsafe aktiviert, schaltet TELEMETRY auf OFF. Es wird ebenfalls ein Firmware-Update geben, welches über den TBS-Agenten installiert werden kann. Hierzu folgt weitere Info bald.

Zitat:

05.03.2016: 13:00 Uhr:

  • Statement von TBS ist jedoch bereits vorhanden. An dem Problem wird gerade mit hochtouren gearbeitet.

Zitat:

muss ein software-problem sein. wir arbeiten auf hochtouren daran, und bis Sonntag abend habt ihr eine definitive guideline wie man […] das problem behebt […]

Auf die Frage, ob es ein Einzelfall wäre kam die Antwort seitens TBS:

Zitat:

Nein, es muss ein problem im neuen "Multi-RF-Mode" algorithmus sein. Das crossfire hat verschiedene bandbreiten-modi, und das hin und herschalten in der luft wird irgendwo probleme bereiten.

Das ist vorerst die Vermutung. Ich will jetzt nicht zu viel theoretisieren, in den naechsten 24h gibt's ein video entweder von mir oder von Remo Masina. Wir haben einen hotfix bereits am start, jetzt muessen wir das testen

FAQ – Technische Fragen

Die Fragen sowie Antworten sind offiziell vom World Drone Prix Veranstalter angegeben:

F = Frage | A = Antwort | Kursive Angaben sind Ergänzungen von mir und ausdrücklich NICHT von WDP.

F: Kann man auch in/rund um Dubai fliegen?
A: Nein, dass ist illegal. Man kann verhaftet, vielleicht sogar eingesperrt werden. Zusätzlich wird man natürlich vom Rennen disqualifiziert.
F: Jedoch haben wir bereits Video-Material von Leuten gesehen, die über den Burji Khalifa geflogen sind?!
A
: Wenn man nicht von der Polizei erwischt wird, wir jemanden jedoch illegal dort fliegen sehen, werden wir denjenigen sofort vom Rennen disqualifizieren. Bitte macht soetwas nicht. Das ist es nicht wert.
F: Bitte erklärt den Freestyle-Wettkampf
A
: Es gibt eine Qualifizierung in einem Indoor-Raum (nicht im Freien). Jeder bekommt die gleiche Flugzeit. Man muss eine HD-kamera wie z.B. eine GoPro 4 oder Session mitführen und in 1080p 60fps aufnehmen. Wenn man keine hat, wird einem eine Kamera gestellt. Diejenigen, die sich qualifizieren, nehmen am Finale teil. Es werden Zeiträume festgelegt, welche für alle Freestyle-Teilnehmer im Finale zugeteilt werden.
F: Ich habe mich als Pilot für das Rennen vorqualifiziert, kann ich ebenfalls am Freestyle-Wettkampf teilnehmen?
A
: Leider nicht. Nur diejenigen, die sich als Freestyle-Pilot angemeldet haben, können an dem Freestyle-Wettkampf teilnemen.
F: Welche Ausrüstung ist für den Freestyle-Wettkampf benötigt?
A
: Man muss lediglich eine HD Kamera montiert haben, welche 1080p mit 60fps aufnehmen kann.
F: Wie wird der Freestyle bewertet?
A
: Bewertet wird durch eine Jury sowie den Zuschauern, basierend auf Kriterien, welche ebenfalls in der Anmeldung (nicht mehr online) aufgelistet wurden. 1. Level der Flugkontrolle (wie hat man seinen Racer im Griff) 2. Level der Unterhaltung 3. Beweglichkeit und Manövrierfähigkeit 4. Vielfalt der durchgeführten Tricks 5. Schwierigkeit der durchgeführten Tricks.
F: Müssen die selben Drohnen sowohl für das Rennen als auch den Freestlye-Wettbewerb benutzt werden?
A
: Nein.
F: Muss man die selbe Drohne sowohl für die Qualifizierungsrunde als auch das Rennen benutzen?
A
: Nein, aber sie müssen beide das HD-VideoSystem tragen.
F: Wenn man es zu den 32 Piloten des Finales geschafft hat, muss ich die selbe Drohne für jede weiterführende Runde benutzen?
A
: Ja. Und man kann zusätzlich ein exaktes Replikat benutzen. Diese muss aber von W.O.R.D. bestätigt sein.
F: Wie wird die Indoor-Qualifizierungs-Strecke sein?
A
: Das Gebäude ist 50m x 30m. Es wird einen Höhenunterschied geben und 6-8 Kurven. Die Tore haben eine minimale Größe von 2m x 2m.
F: Welche Ausrüstung wird einem für die Qualifizierungs-Runden übergeben?
A
: Es werden zwei Dinge zur Verfügung gestelllt. 1. Eine GoPro-Box. 2. RFID (damit die Rundenzeiten aufgenommen werden können)
1.: Es wird eine GoPro zur Verfügung gestellt, welche die gleiche Maße haben wird, wie die HD-Box für das finale Rennen (dort ist dummy-Gewicht hinzugefügt worden). Diese muss irgendwie befestigt wreden. (Klettband) Stromversorgung ist eigenständig.
2.: Radio Frequency Identification Device. Es wird an den Boden des Racers mit Klebeband befestigt. Das Gewicht beträgt 17 Gramm und ist 36x40x9mm Groß. Stromversorgung ist eigenständig.
F: Welche Stromvoraussetzungen werden während der Qualifizierung gestellt?
A
: Es gibt keine Stromvoraussetzungen von unserer Seite für das Indoor-Qualifizierungs-Rennen.
F: Welche Art der FPV-Kamera wird von WDP gestellt?
A
: Keine. Jeder muss seine eigene FPV-Kamera benutzen. Das gesamte Event lang.
F: Welcher Videosender wird von WDP gestellt?
A
: 1.: Für die Qualifizierung benutzt man seinen eigenen.
2.: Für das Finale Rennen wird der Sender Team Blacksheep Unified Pro 5G8 (http://team-blacksheep.com/products/prod:unify_pro) zur Verfügung gestellt. Euer Techniker muss diesen vor dem Rennen installieren. Die FPV-Kamera kann hierdurch ebenfalls mit Strom versorgt werden.
F: Welche Funkfrequenzen kann ich benutzen?
A
: Für die Qualifizierungs-Runden können 2.4GHz, 900MHz oder 433MHz benutzt werden.
Für die Trainigsrunden sowie für das Finale dürfen nur 900MHz oder 433MHz genutzt werden. BITTE BEACHTET, DASS WDP DRINGEND EMPFIELT, DAS 900MHz UND 433MHz SYSTEM VOR DER ANREISE ZU MONTIEREN UND JEGLICHE FIRMWARE UP-TO-DATE ZU HABEN.

F: Welche Ausrüstung wird für die 32 Piloten während des Rennens gestellt?
A
: Die Piloten erhalten zwei Dinge: die HD-Box sowie einen Videosender.
1.: HD-Box: Das System wird nur für das Rennen der 32 Piloten genutzt. Die Box muss flach auf der oberen Seite des Rahmens montiert werden. Auf der Box darf nichts weiteres montiert werden. Es darf weder vertikal noch seitlich genutzt werden. Es kann geneigt werden. Die Kamera kann von 0 – 45 Grad angepasst werden und darf kein Hindernis vor der Linse haben (die Kameralinse kann vmtl. lediglich geneigt werden, nicht das gesamte Gehäuse). Die Box wird auf 2.4GHz arbeiten und hat folgende Spezifikationen:

  • <200 Gramm
  • 10W Stromverbrauch
  • XT-60 Verbidner (Buchse)
  • 95x61x25mm

2.: Für das Finale Rennen wird als Videosender der TeamBlacksheep Unify Pro 5G8 Sender verwendet. Euer Techniker muss den Sender vor dem Rennen montieren. Eure FPV-Kamera kann mit dem Videosender mit Strom versorgt werden.

F: Was wird der Navigator benutzen, um das Rennen zu sehen?
A
: Der Navigaror benutzt die eigene Brille oder den eigenen Monitor.
F: Wie wollt ihr verhindern, dass die Piloten ihr Signal verlieren, während andere ihren Racer einschalten?
A
: Während der Qualifizierungs-Runden hat man Montagezeit (um an den Racern zu arbeiten), danach, also während die Piloten fliegen, darf man nichts mehr an dem Racer machen (nicht mehr berühren). Während des Rennens der 32 Piloten kann man den Racer nicht ausschalten. Also man muss einen "hot swap" (wechsel der Batterie während des Betriebes) durchführen und den Racer mit dem "WDP House Power Station" verbinden, um die Batterie zu wechseln. Die "Power Station" wird an jedem Pit Stop zur Verfügung stehen.
Das Hot Swapping (der Wechsel der Batterie, ohne dass der Racer ausgeht) wird mit einer Art Geschirr/Gurt durchgeführt, welches zwischen Batterie und dem Racer mit einem extra Verbindungsstück verbunden wird. Das Verbindungsstück wird in die "House Power Station" gesteckt und erlaubt es so dem Racer eingeschaltet zu bleiben. Nachdem euer Team sich für das finale Rennen qualifiziert hat, bekommt euer Techniker ein Schaltdiagramm sowie die Verbindungsstücke, welche notwendig sind, um den Gurt zu bauen.
F: Wieviel werden wir fliegen können?
A
: Jeder Pilot bekommt die Gelegenheit, die Qualifizierungs-Strecke während den vorherigen zwei Tagen zu fliegen. (07. und 08. März). Die 32 Teams können am 09. und 10. März trainieren. Das Rennen mit 32 Teams findet am 11. März statt und das Finale mit 16 Teams am 12. März.
F: Bekommen wir die Möglichkeit, die Rennstrecke nach dem Turnier zu fliegen?
A
: Leider nicht, wir müssen direkt mit dem Abbau beginnen.
F: Können wir HV Batterien benutzen?
A
: Solange die Batterien mit den Regulationen (W.O.R.D.-Code) von 4S max. 75C LiPo übereinstimmen, ja.
F: Werden Propeller zur Verfügung gestellt?
A
: Nein.
F: Werden Batterien zur Verfügung gestellt?
A
: Nein
F: Gibt es Lötstationen vor Ort?
A
: Ja, es wird einige Stationen geben, genauso wie Ladegeräte. Wir empfehlen jedoch dringend, eigene mitzubringen.
F: Wie sieht der Zeitplan aus?
A
: Den genauen Zeitplan geben wir heraus, sobald die Piloten eingetroffen sind, am 07.03.2016 um 9:00 Uhr morgens, am SkyDive Dubai (Marina) (bitte aufpassen, Marina scheint die gesamte Inselgruppe zu sein, leider habe ich keine genauen Informationen!) – Marina hat ebenfalls eine Wüstengebiet, nicht ausversehen dort hin fahren!
F: Wie kommt man dort hin?
A
: Wie auch immer ihr wollt. Taxis und Uber funktionieren gut, es gibt jedoch auch Busse und Züge.
F: Was soll man anziehen?
A
: Ihr könnt euch aussuchen, was ihr wollt, solange es nicht freizügig oder provokativ ist, sollte das in Ordnung sein.
F: Wenn man seinen Racer crasht, bekommt man eine weitere Chance?
A
: Nein. Ausser bei den ersten Qualifizierungs-Runden, da hat man fünf Minuten, um seine beste Rundenzeit zu bekommen. Wenn man dort crasht, könnt ihr den Racer wiederholen und reparieren. Das alles muss jedoch innerhalb der fünf Minuten passieren.
F: Wieviele Batterien kann ich mitbringen?
A
: Die meisten internationalen Fluglinien erlauben bis zu 20 LiPo Batterien mit 100mWh. Bitte fragt bei eurer Fluglinie nach, da nicht jede diese Erlaubnis erteilt. (z.B. Delta Airlines)

Weitere Fragen jeder Art könnt ihr direkt an mich stellen. Technische Fragen können zusätzlich an tech@worlddroneprix.com gestellt werden. Wenn ihr Fragen bzgl. Flugtickets oder Hotels habt, schreibt eine Mail an Hospitality@worlddroneprix.com.


PREISGELDER UND GEWINNER

12794806_533631093475455_4240093277113551562_o

TRACK RACE

Erster Platz $250,000 Winner: TORNADO X-BLADES BANNI-UK
Zweiter Platz $125,000 Winner: DUBAI DRONETEK
Dritter Platz $50,000 Winner: VS MESHCHERIAKOV
Vierter Platz $25,000 Winner: DUTCH DRONE RACE TEAM SQG
Fünfter Platz $12,500 Winner: TEAM AWKBOTS
Sechster Platz $12,500 Winner: NO LONGER NOOB
Siebter Platz $12,500 Winner: VINCBEE TEAM
Achter Platz $12,500 Winner: DRONEXLABS

FREESTYLE

Erster Platz $50,000 Winner: Minchan Kim
Zweiter Platz $25,000 Winner: Steele Davis
Dritter Platz $12,500 Winner: John Schaer
Vierter Platz $6,250 Winner: Chad Nowak
Fünfter Platz $6,250 Winner: Luke Bannister
     
     
     

WEITERE AUSZEICHNUNGEN

(UAE Team (UAE = United Arrab Emirates))

BESTES TEAM

Gewählt von den Zuschauern $100,000 Winner: DUBAI DRONETEK

LOKALE AUSZEICHNUNG

Erster Platz UAE TEAM $100,000 Winner: DUBAI DRONETEK
Zweiter Platz UAE TEAM $25,000 Winner: DRONE WORKX DUBAI
Dritter Platz UAE TEAM $12,500 Winner: ?

 

SCHNELLSTE RUNDENZEIT

Schnellste Runde – Erster Platz $100,000 Winner: VS MESHCHERIAKOV
Schnellste Runde – Zweiter Platz $25,000 Winner: ?

KONSTRUKTIONS AUSZEICHNUNG

Kriterien sind noch nicht bekannt / werden noch bestimmt – Erster Platz $100,000 Winner: SIGANDRONE
Kriterien sind noch nicht bekannt / werden noch bestimmt – Zweiter Platz $25,000 Winner: ?

 

REGELWERK

(Stand: 01.03.2016)

WORD_Code
Als Regelwerk kommt der sog. W.O.R.D. CODE™ zum Einsatz: CODE

 

ERGEBNISSE / TAGESBERICHTE

Results

Nach und nach werden hier die in Erfahrung gebrachten Ergebnisse veröffentlicht:

Tag 06 (12.03.2016

Rennen 02 / Race 02

Race2

Rennen 03 / Race 03

Race3

Rennen 04 / Race 04

Race4

Halbfinale:

Halbfinale

Rennen 05 / Race 05:

Race5

Rennen 06 / Race 06:

Race6

Finale:

FINALSFinale

 

 

Tag 05 (11.03.2016) – TOP 16

Hier sind die TOP16, die ich soweit nicht 100%ig bestätigen kann – bei Änderung bitte eine mail an mail@raceband.de schreiben oder im Chat ansprechen.
If you find any errors, please write me a mail to mail@raceband.de or in chat.

Rennen 01 KTD RUSH TEAM
Rennen 01 DUBAI DRONETEK
Rennen 02 AUTEK RACING
Rennen 02 DRONEXLABS
Rennen 03 TORNADO X-BLADES KENT
Rennen 03 VS MESHCHERIAKOV
Rennen 04 TEAM AWKBOTS
Rennen 04 FREYBOTT
Rennen 05 VINCBEE TEAM
Rennen 05 NO LONGER NOOB
Rennen 06 TORNADO X-BLADES DRONSKY
Rennen 06 TBS UNITED KINGDOM
Rennen 07 TORNADO X-BLADES BANNI-UK
Rennen 07 DUTCH DRONE RACE TEAM SQG
Rennen 08 ROTOR RIOT NOWAK
Rennen 08 TORNADO-X-BLADES METAL DANNY

Tag 04 (10.03.2016)

Der vierte Tag ist wettertechnisch wieder normal. Sonnenschein und keine Anzeichen von Unwetter. Das Training hat nun begonnen. Die Halle, wo die Qualifizierungsstrecke aufgebaut war, ist nun Teamlager.

Das Training läuft folgendermaßen: Pro Trainingseinheit tritt eine Gruppe an. Eine Gruppe besteht aus 4 Teams. Jedes Team darf zuerst eine Runde alleine Fliegen. Danach fliegen alle 4 Teams gleichzeitig für 20 Minuten!

Das Training sah so aus:

Dies sind die Ergebnisse der Qualifikationen im Freestyle-Bereich:

Freestyle Ergebnisse

Tag 03 (09.03.2016) – Top 32 (Auswertung)

RANG TEAM NAME
1 TORNADO X-BLADES BANNI-UK
2 D1
3 ROTOR RIOT NOWAK
4 DRONE WORKX DUBAI
5 DRONEXLABS
6 DUBAI DRONETEK
7 GIGA 5 YOUNGROK TEAM
8 GIGA 5 MINCHAN TEAM
9 ROTOR RIOT STEELE
10 AIRVUZ
11 TORNADO X-BLADES DANI PACHA
12 TBS UNITED KINGDOM
13 TORNADO X-BLADES KENT
14 CHARPU FPV
15 TORNADO X-BLADES DRONSKY
16 VINCBEE TEAM
17 NO LONGER NOOB
18 ZOOMAS FPV
19 TEAM BLACKSHEEP AUSTRALIA
20 TORNADO X-BLADES METAL DANNY
21 SIGANDRONE
22 FREYBOTT
23 FPVMODEL
24 TEAM AWKBOTS
25 AUTEK RACING
26 TEAM MRP
27 LUFTRAUSER
28 KT D RUSH TEAM
29 TORNADO X-BLADES CHI
30 DUTCH DRONE RACE TEAM SQG
31 TORNADO X-BLADES BAD SIDE84
32 VS MESHCHERIAKOV

Heute sollten Trainings stattfinden. Aufgrund des Wetters wurde jedoch alles abgesagt. Wie es weitergeht ist völlig unklar. Hier sind ein paar Impressionen:

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

Tag 02 (08.03.2016) – Qualifizierung:

21:45:
Die Qualifikationsrunden sind nun alle abgeschlossen. Die Teams, unter anderem das Team des Redbee FPV Copter SHOP warten nun auf die Ergebnisse, die heute Nacht via Mail zugesandt werden.

Heute ging es darum, 5 Runden so schnell wie möglich zu absolvieren. Verpasste Gates gaben +2 Sekunden Strafzeit. Wenn man einen Unfall gebaut hat und selbst weiterfliegen konnte, war das in Ordnung, Wenn man Hilfe benötigte, wurden +50 Sekunden Strafzeit pro Runde vergeben. Am Ende zählt die Summe der Gesamtzeit.

15:30: ‪Metall Danny scheint von Problemen geplagt zu sein. Gestern wollte der Fokus seiner FPV-Kamera nicht so richtig (unscharfes Bild) und heute muss er seinen Run wiederholen, da er gestört wurde (die Störung ist noch nicht verifiziert).
Direkt am Morgen fing es an zu regnen, sodass die Starts um eine Stunde verschoben werden mussten. (Nicht verifiziert)

Tag 01 (07.03.2016) – Qualifizierung:

Schnellste Runde des gesamten Tages:  Luke Bannister (MRP / TBS Pilot) Rundenzeit: 17 Sekunden

Schnellste Runde (Luke Bannister):

Metal Danny scheint Probleme mit seiner FPV-Kamera gehabt zu haben. Der Focus war wohl nicht optimal bis hin zu verschwommen. (Nicht verifiziert)

LIVE STREAM

Der Live-Stream wird unter http://worlddroneprix.live zur Verfügung stehen.

Alle Rennen am 11.03.2016 und 12.03.2016 werden vom Host Broadcaster Filmmaster aufgenommen und verwaltet. Auf dem Feld wird es 6 besetzte HD-Kameras geben, welche auf Gerüsten rund um die Rennstrecke montiert sind. Weiterhin wird es zwei hand-held Kameras – einmal in der Pitlane und einmal an der Start/Ziellinie geben. Die beiden werden die besten Winkel der Racer in diesen Bereichen aufnehmen.

Zusätzlich dazu gibt es 8 weitere Minikameras auf der Rennstrecke. Die Kameras sind an den wichtigsten / interessantesten Punkten montiert. Die vier Blickwinkel des Piloten werden ebenfalls empfangen und in HD-Qualität aufgenommen.

Insgesamt wird es 20 Kameraperspektiven geben und die somit größte und weiteste Abdeckung eines Drohnenrennens bisher.

Kameraplan

Die Kameras:

Kamera Gerüst Beschreibung
1 12 Meter Höhe Teleobjektiv, oberhalb der Besuchertribüne, Blick auf Piloten sowie Start/Ziel.
2 6 Meter Höhe Innerhalb des Kontroll-Towers, sowohl Start als auch Ziel Kontrolltower.
3 3 Meter Höhe Teleobjektiv am Ende der Hauptgeraden. Blick auf Jokerlane und Hauptgerade.
4 9 Meter Höhe Allgemeiner Blick und direkter Blick auf shortcut lane.
5 9 Meter Höhe Letzte Sektion der Rennstrecke.
6 Auf dem Boden Hand-Held in der Pit und Start- / Zielgeraden.
7 Auf dem Boden Hand-Held in der Pit und Start- / Zielgeraden.
8 9 Meter Höhe Fixiert für Beautyshots.

FACTS

  • Die World Drone Prix ist das bisher größte Drohnen-Renn-Event und 15 mal größer als jedes vorherige Drohnen-Rennen.
  • Fakt ist bis jetzt, dass die Planung des Turniers noch nicht ideal ist. Zum Beispiel haben selbst die Piloten noch keine weiteren Infos geschweige denn die Flugtickets. Da ist noch sehr viel Luft nach oben, was die Organisation angeht. (29.02.2016)
  • Das erste Mal, dass eine gesamte Strecke speziell für ein Drohen Rennen konzipiert und gebaut wurde.
  • Der schnellste Wachstum: Drohnen-Rennen sind der am schnellsten wachsende Sportart und offen für alle Teilnehmer in jedem Alter, jeder Nationalität, Geschlecht und physische Möglichkeiten.
  • Familienfreundlichkeit: Der World Drone Prix ist ein familienfreundliches Event mit Aktivitäten für Kinder jeden Alters.

PROMO

CcnWouHWoAANdJh

12800354_534262123412352_7506898383898522861_n

01.03.2016: WDP fängt an, div. Videos mit einem Racer gegen einen McLaren 650 S (von der Polizei Dubai) zu posten. Der Erste Teaser wurde von Sheikh Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum (Kronprinz von Dubai) auf Instagram gepostet:

The middle east tho. #FPV

A video posted by @raydoit on

 

3 Gedanken zu „World Drone Prix 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *